Rezepte für Herzhafte Kleinigkeiten

Schwarzbrottorte

250 g Butter

1 Zwiebel

5 Scheiben gekochter Schinken

1/2 Teelöffel Senf

300 g Kräuterfrischkäse

4 Teelöffel Saure Sahne oder Creme fraîche

1/2 Bund Schnittlauch

ca. 500 g Schwarzbrot (am besten selbstgebacken aus unserer Backmischung)

 

Zuerst Zwiebel, gekochter Schinken sowie Schnittlauch klein schneiden.

Butter, Frischkäse, Senf und Creme fraîche in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer zu einer gleichmäßigen Masse verteilen. Zwiebeln, Schnittlauch sowie den gekochten Schinken zur Creme geben und untermengen.

Nun eine Kastenkuchenform (min. 30 cm lang) mit Backpapier auslegen.

In diese Form schichtet man abwechselnd das in ca. 0,5 cm dick geschnittene Schwarzbrot und die Masse. Wichtig ist, dass man mit Schwarzbrot beginnt und auch endet.

 

TIPP: Die Schwarzbrottorte sollte einen Tag vor dem Verzehr zubereitet werden und im Kühlschrank gelagert werden, damit die Masse fest wird und gut durchzieht.

 

Zum Verzehr die Torte auf eine Platte stürzen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Guten Appetit!

DINKELNUDELN - einfach selbstgemacht

 

250 g Dinkelgrieß

2 frische Eier

20 ml Wasser

10 ml Öl (z.B. Raps- oder Sonnenblumenöl)

 

Diese Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem griffigen Teig verkneten. Den Teig ca. 30 Minuten ruhen lassen und dann mit einer Nudelmaschine zu Nudeln verarbeiten. Es gibt alternativ auch Aufsätze für den Fleischwolf oder man macht Nudeln in Handarbeit, indem man den Teig ausrollt und mit einem scharfen Messer schneidet.

Die frischen Nudeln direkt in kochendes Salzwasser geben und nach 3 - 4 Minuten sind die köstlichen Nudeln fertig.


BÄRLAUCHPFANNKUCHEN (für 4 Personen)

Zutaten für den Teig:

1 Bund Bärlauch (ca. 50 g)

250 ml Milch

3 Eier

100 g Dinkelmehl Typ Hell

25 g Emmervollkornmehl

Salz

 

Für die Pfanne:

Öl zum Braten

 

Den Bärlauch putzen, waschen und klein schneiden. Zusammen mit der Milch, den Eiern, dem Mehl und etwas Salz pürieren. In einer Pfanne das Öl erhitzen und aus der Masse kleine Pfannkuchen backen.

 

Dazu schmeckt ein Cocktaildip und bunter Blattsalat mit einer Scheibe Räucherlachs.


DINKELVOLLWERT-PIZZA


Zutaten:

300 g Dinkelvollkornmehl

1/2 Würfel frische Hefe

50 g Butter

200 ml lauwarmes Wasser

2 Teelöffel Salz

Belag: nach Belieben


Die Hefe in lauwarmem Wasser auflösen. Dinkelvollkornmehl, Salz und die geschmolzene Butter dazugeben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig zugedeckt 15 Minuten ruhen lassen. Anschließend auf einer bemehlten Fläche ausrollen und auf ein gefettetes Backblech geben. Nach Geschmack belegen.


Bei 200 °C Ober- und Unterhitze 20 Minuten backen.


Pizza-Pfannkuchen à la Silvia

 

Zutaten:

 50 g Dinkelvollkornmehl oder Bordeauxweizenvollkornmehl

 1 Tomate

 1 Ei

 30 ml Mineralwasser

 1 Prise Salz

 1/2 Paprika

 100 g Zucchini

 Pfeffer und Oregano

 20 g geriebener Edamer oder Gouda

 

Für die Pfanne:

 1 Teelöffel Öl

 

 

Mehl, Ei, Mineralwasser und Salz zu einem glatten Teig verrühren und einige Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit Tomaten in Scheiben, Paprika in Streifen und Zucchini in kleine Würfel schneiden. Das Öl in der Pfanne erhitzen, den Teig in die Pfanne gießen und die Hitze drosseln. Dann das Gemüse auf dem Teig verteilen, mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen und den Käse überstreuen. Bei geschlossener Pfanne backen bis der Käse Fäden zieht.