REzepte für die süße Küche

QuarkAuflauf mit Pfirsichen

1 große Dose Pfirsiche

4 Eiweiß

100 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

100 g Butter

4 Eigelb

500 g Quark

80 g Dinkelgrieß

Zuerst die Pfirsiche in ein Sieb geben, abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden. Nun die 4 Eiweiß in einer Schüssel mit dem Handmixer zu Eischnee schlagen. Anschließend Butter mit Zucker, Vanillezucker in eine weitere Rührschüssel geben und mit dem Handmixer cremig schlagen. Die Eigelbe nach und nach untermixen. Quark und Dinkelgrieß dazugeben und zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten. Nun den Eischnee vorsichtig unter die Quarkmasse heben und zuletzt noch die in kleine Stücke geschnittenen Pfirsiche untermengen. Diese Masse füllt man in eine gut gefettete Auflaufform.

Den Auflauf schiebt man bei 175 °C Ober- und Unterhitze für ca. 50 Minuten in den Backofen.


Aprikosenkuchen vom Blech

Zutaten:
Teig:

250 g Butter

150 g Zucker

4 Eier

1 Päckchen Vanillezucker

1 Prise Salz

200 g Dinkelmehl Typ Hell

50 g Dinkelvollkornmehl

1 Teelöffel Backpulver

50 g Emmervollkornmehl

50 g gemahlene Haselnüsse

100 g Schokoraspel

2 große Dosen Aprikosen

Streusel:

100 g Marzipan

50 Butter

50 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1/2 Teelöffel Zimt

100 g Dinkelmehl Typ Hell

1 Messerspitze Backpulver

 

Aus den angegebenen Zutaten einen Rührteig herstellen und auf ein gefettetes Blech streichen. Aprikosen abtropfen lassen und auf dem Teig gleichmäßig verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C (Umluft) 20 Minuten backen.

Für die Streusel die angegebenen Zutaten verkneten und über die Aprikosen geben. Nun noch weitere 15 Minuten backen. Den fertigen Kuchen mit Puderzucker bestreuen.


TIPP: Der Rührteig gelingt besonders gut, wenn alle Zutaten Zimmertemperatur haben.


DINKEL-GRIESSPUDDING

Zutaten:

 1 Liter Vollmilch

100 g Dinkelgrieß

50 g Zucker (oder mehr - je nach Geschmack)

1 Teelöffel Vanillezucker

 

Die Milch in einem Topf langsam erwärmen und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Dann Zucker, Vanillezucker und Dinkelgrieß einrieseln lassen und aufkochen lassen.  Vom Herd nehmen,  5 Minuten ziehen lassen und anschließend in die gewünschten Gefäße füllen.

 

Kalt oder auch lauwarm - sehr LECKER!

 

Dazu empfehlen wir pürrierte Erdbeeren oder Himbeeren.


HIMBEER-MUFFINS

Zutaten:
200 g Dinkelgrieß
75 g Dinkelmehl Typ Hell

2 Teelöffel Backpulver

2 Eier

100 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

260 ml Milch

40 ml Öl

200 g frische oder Tiefkühl-Himbeeren

 

Eier mit Zucker, Vanillezucker, Milch und Öl verquirlen. Grieß, Mehl und Backpulver zügig unterrühren. Die Himbeeren unterheben. Den flüssigen Teig in ein gefettetes Muffinblech füllen  und bei 180 °C (Ober- und Unterhitze) 30 Minuten backen. Im Blech 5 Minuten ruhen lassen, dann aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


Die Muffins schmecken auch mit Blaubeeren sehr LECKER.


Kürbis-Walnuss-Brot

Zutaten:
150 g Kürbisfleisch (gegart)

60 g Walnusskerne

80 g getrocknete Aprikosen

250 g Dinkelmehl Typ Hell

100 g Emmervollkornmehl

60 g Zucker

1/2 Beutel Trockenhefe

1 Teelöffel gemahlener Anis

70 ml warme Milch

40 g sehr weiche Butter

 

Das gegarte Kürbisfleisch pürieren, Walnüsse grob hacken, Aprikosen fein würfeln. Mehl, Zucker, Hefe und Anis mischen. Kürbispüree, Milch und Butter zugeben, erst mit der Küchenmaschine, dann mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. Zum Schluss Aprikosen und Nüsse unterkneten. Den Teig zugedeckt 2 Stunden gehen lassen.

Aus dem Teig einen ovalen Laib (ca. 20 cm lang) formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und im vorgeheitzen Ofen auf mittlerer Schiene bei 210 °C ca. 15 Minuten backen, dann die Temperatur auf 160 °C reduzieren und ca. 50 Minuten fertig backen. Bitte aufpassen, dass das Brot nicht zu dunkel wird und es ggfs. zum Schluss mit Alufolie abdecken.


Süße Pfannkuchen mit Emmervollkornmehl

 Zutaten:
125 g Dinkelmehl Typ Hell

125 g Emmervollkornmehl

250 g Mineralwasser mit Kohlensäure

250 g Milch

4 Eier

1 Prise Salz

4 Esslöffel Zucker

Obst nach Geschmack (Äpfel, Kirschen, Pflaumen,...)

 

Die Zutaten mit dem Handmixer zu einem relativ flüssigen Pfannkuchenteig verrühren. Ca. 10 Minuten ziehen lassen und dann ggfs. noch Mehl oder Flüssigkeit dazu geben, so dass der Teig die gewünschte Konsistenz hat.

 

Tipp: Wenn man den Pfannkuchenteig ohne Zucker macht, kann man ihn auch herzhaft füllen.